Startseite
Die Partnerschaft
Bradford on Avon
Termine../..Aktuelles
Was alles so passiert...
    JHV 2006
    Luke Nicholson
    JHV 2007
    Bootstaufe TWINNY
Fotos
Interessante Links
Impressum
Kontakt

JHV 2007

Nachtrag zur Jahreshauptversammlung 2007 
In diesem Jahr wurde zur Versammlung ins WSV-Heim eingeladen. Die im Vergleich zu Vorjahren recht hohe Mitgliederbeteiligung erfreute die Organisatoren und ließ nach dem offiziellen Teil hinreichend Gelegenheit, sich mit Freunden zu unterhalten und auch noch einmal eigene Eindrücke der Aktivitäten des vergangenen Jahres auszutauschen. 
 


Nach oben

Tagesordnung - Jahreshauptversammlung 2007

 
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden  
2. Aussprache zum Protokoll JHV 2006 und Genehmigung  
3. Bericht des 1. Vorsitzenden mit Aussprache (siehe unten)  
4. Bericht der Schatzmeisterin  
5. Bericht der Kassenprüfer mit Aussprache zu Punkt 4 und 5  
6. Entlastung des Vorstandes  
7. Informationen zur geplanten Englandfahrt u. weiteren Vorhaben  
8. Wünsche und Anregungen  
 


Nach oben

Hans-Enno Schepker
Rechenschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2006/2007

Liebe Mitglieder und Freunde der Städtepartnerschaft !

Auch wenn es nicht gleich den Anschein hat – auch ein Jahr in dem kein offizieller Besuch oder Gegenbesuch stattfindet, ist doch geprägt durch eine Vielzahl von Aktivitäten.

Hier mein Bericht über die Arbeit des Vorstands:

- Das „Geschäftsjahr“ begann am 7.3.2006 mit unserer Jahreshauptversammlung im Reichshof. Leider war diese mit nur 16 Teilnehmern ein Negativrekord. Die Gründe dafür liegen leider im Dunkeln. Allein an den Wahlen kann es wohl nicht gelegen haben. Über Kandidaten für die Besetzung von Vorstandsposten machen wir uns stets im Vorfeld Gedanken. Die geringe Beteiligung hat uns veranlasst, die Sitzung diesmal im WSV-Heim abzuhalten. Wir wollten für eine so kleine Runde nicht noch einmal einen ganzen Saal blockieren.

- Im vergangenen Jahr haben wir insgesamt 5 Sitzungen abgehalten.

- Eine Sachspende an den Wassersportverein für die häufige Überlassung der Räumlichkeiten konnte in die Tat werden. Dieses schöne Boot für die Kindergruppe wird bei nächster Gelegenheit übergeben.
(siehe "Bootstaufe TWINNY")

- Dank Reiner Kretzmers intensiver Arbeit verfügen wir seit dem letzten Jahr auch über eine eigene Internetseite. Und das Beste: Diese wird auch gepflegt und aktualisiert. Wer kann sollte mal hineinschauen. Es gibt auch einige interessante Links, unter anderem auf die Seite der Twinning Association nach Bradford.

- Die Suche nach den fehlenden Scrapbooks war bisher nur wenig erfolgreich. Es tauchte nur ein Exemplar auf.
An dieser Stelle also noch einmal die Bitte um Mitarbeit.

- Im Sommer konnten wir einem ehemaligen Schüler der St. Lawrence School, Herrn Luke Nicholson, ein Praktikum vermitteln. Er hatte so etwas wie einen Traumjob. Im Schlepptau von Martin Stromann vom Ostfriesland-Magazin hat er Ostfriesland von seiner besten Seite kennen gelernt. In diesem Zusammenhang noch einmal unseren Dank an die Fa. SKN und an die Gastgeber, Familie Paul.
Es gab auch einen Pressebericht - mehr darüber auch auf unserer Internetseite.

- Zum ersten Mal haben wir auch eine Sommerveranstaltung organisiert. Wir unternahmen eine Fahrt mit der Frisia nach Greetsiel. Wer Lust hatte, konnte sein Fahrrad mitnehmen und im Anschluß nach Norden radeln. Für die anderen stand ein Bus bereit. Auf See war es leider sehr diesig aber in Greetsiel angekommen, klarte es auf und es gab noch Sonnenschein. Entsprechend maritim klang der Abend auf der Terrasse vom Alten Zollhaus im Norder Hafen aus. Mit 30 Personen war die Fahrt recht gut besucht – auch wen der Termin an einem Freitag etwas unglücklich war. Dies ließ sich aber nicht ändern, weil von der Reederei nur sehr wenige Termine pro Saison zur Verfügung gestellt werden.(siehe "Fotos")

- Die am 9.9. gemeinsam mit dem WBZ durchgeführte Live-Übertragung der "Last Night Of The Proms" war wieder nicht das, was man wohl einen durchschlagenden Erfolg nennen kann.
Wir sind mit den Mitarbeitern des WBZ übereingekommen, diese Veranstaltung nicht mehr zu wiederholen.

- Ebenfalls im September fand unsere Wochenendreise statt. Diesmal ging es mit über 30 Personen nach Rostock. Nach einem Zwischenstopp in Schwerin mit Schlossbesichtigung ging es weiter zum Zielort. Die Unterbringung ließ keine Wünsche offen. Auf dem Programm standen Stadtführung, Ausflug nach Warnemünde und viel Freizeit. (siehe "Fotos")
Das Wetter war bestens.
Auf der Heimreise machten wir noch einen Abstecher nach Lübeck, nicht nur um Marzipan zu kaufen.
Die Zeit saß uns etwas im Nacken und so machte uns der aufkommende Regen den Abschied etwas leichter.

- Kurz darauf, im Oktober, traten wir noch einmal an, die neue Institution, das Waloseum zu erkunden.
Wir gelangten mit Rad bzw. PKW zum Zielort , und verbrachten dort sehr informative 1 ½ Stunden. Einige von uns versenkten dort noch etliche Münzen in einem schwarzen Loch. Jetzt wissen auch diese was Gravitation ist. Anschließend trafen wir uns noch zum gemütlichen Tee im WSV-Heim. Warum dort nicht alle ankamen blieb zunächst unklar. Man möge unsere Nachfrage nach dem Verbleib aber als Fürsorge betrachten.(siehe "Fotos")

- Die letzte offizielle Veranstaltung im Geschäftsjahr war unser traditionelles Bosseln mit anschließendem Kohlessen. Wie so oft, war auch hier der Weg das Ziel bzw. alle reden über das gute Wetter und nicht über die Gewinner. Anders beim Bingo: Hier winkten wieder wertvolle Preise. (Anmerkung unserer Kassenprüferin: „Stell Dir das mal bildlich vor !“)
Zum Königspaar wurden proklamiert: Gertraud Kramer und Karl-Heinz Lücke. (siehe "Fotos")

- Aus unserer Partnerstadt gibt es zu berichten, dass man im Bereich des Westbury-Gardens einen Twinning-Garden angelegt hat. In diesem wird auf die Partnerstädte Norden, Sully-sur-Loire und Elblag (Polen) hingewiesen. Auch hierzu mehr im Internet.

- Außerdem haben wir das Vorhaben in Bradford unterstützt, auch andere Schulen, in diesem Fall die Primary-School, für die Partnerschaft zu interessieren. Da es sich hier aber um jüngere Schüler/innen handelt will man versuchen die Eltern mit einzubinden. Dies ist ein Versuch, auch drüben, Nachwuchs für die Sache zu gewinnen.

- Von Frau Lottmann haben wir eine DVD bekommen auf der ein alter Schmalfilm zu sehen ist, den ihr Mann während einer Reise nach Bradford Anfang der 70er Jahre gedreht hat. Es handelte sich dabei wohl überwiegend um offizielle Vertreter der Stadtverwaltung. Wer Lust hat kann sich die DVD ausleihen. Bei unserer Herbstveranstaltung war diese schon zu sehen.


Das war die Vergangenheit !

- Gegenwärtig möchte ich noch einmal auf die Möglichkeit hinweisen, dass noch Polo-Shirts mit unserem Logo bestellt werden können. Muster und Bestellliste liegen hier aus. Vorerst letzter Bestelltermin am 21.3., also Frühlingsanfang, bei Hermann Decker.

Was die Zukunft betrifft sind in diesem Jahr wieder folgende Aktivitäten geplant:


- Der Bradforder Bahnhof feiert in diesem Jahr 150sten Geburtstag. Wir wurden gebeten einen Beitrag zu leisten. Somit werden wir uns mit ein oder zwei Schautafeln beteiligen. Ein Zusammenhang besteht durchaus. Immerhin wurden besonders in der Pionierzeit viele Austauschreisen mit der Bahn gemacht.

- Zur Sommerveranstaltung: Wer glaubt, noch eine gute Idee zu haben, sollte sich bitte bei uns melden.

- Zur Herbstveranstaltung: auch hierzu nehmen wir gerne Anregungen auf.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.



Nach oben